Aktuelles

Kölln-Reisiek - Neujahrsempfang am 14. Januar 2018

Bürgermeisterin Kerstin Frings-Kippenberg hatte zum Neujahrsempfang eingeladen.
Die Uhrzeit war neu - aber scheinbar lag diese Uhrzeit für viele Bürgerinnen und Bürger günstiger.
Im Jahr 2018 startete der Neujahrsempfang um 15:00 Uhr.

Das Gemeindezentrum war sehr gut gefüllt. Es mussten zusätzliche Tische und Stühle aus dem Keller geholt werden,
damit alle Gäste einen Platz fanden. Für Bewirtung war gesorgt. Es gab Kaffee und Kuchen, Kaltgetränke, Bier und Sekt.
Ein gemütlich Nachmittag war es, das kann man an dieser Stelle schon schreiben.

 

Kurz nach 15:00 Uhr begrüßte Bürgermeisterin Frings-Kippenberg alle Gäste und freute sich über alle
Bürgerinnen und Bürger, die in das Gemeindezentrum gekommen waren.

 

In ihrer Rede gab sie einen Überblick über alle Ereignisse des Jahres, über Ärgernisse, aber auch schöne Erfolge.
Auch gab sie viele Informationen, was alles in der kommenden Zeit geplant ist.
Sie dankte in dieser Rede insbesondere den Mitgliedern des Gemeinderates für ihre ehrenamtliche Arbeit
und gab den Hinweis, im Mai zur Kommunalwahl zu gehen.

Besonders verdiente Bürgerinnen und Bürger wurden geehrt. Unsere Bürgermeisterin hielt über jeden eine schöne Laudatio.

Im Jahr 2018 sind dies:  Ralph Schmidt, Sigrid und Hermann Pingel und Andrea Münster.

   

Dann wurde Sven Petersen, Vorsitzender der Sportgemeinschaft Kölln-Reisiek, an den Rednerpult gebeten.
Er hielt eine launige Rede zur Situation des Vereins, der in diesem Jahr sein 50 Jähriges Bestehen feiern wird.
Die Gemeinde, d.h. alle Bürgerinnen und Bürger sollen sich überraschen lassen, welche Aktionen die SG in diesem Jahr macht.

 

Nun wurde es musikalisch. Unsere Bürgermeisterin hatte das Chor Ensemble "elbvocal" engagiert.
Die 8 Männerstimmen durften allesamt bei den Chorknaben Uetersen ihre ersten gesanglichen Erfahrungen sammeln.
Es hat allen Anwesenden sehr viel Freude bereitet, diesen jungen Männern zu zu hören.

 

Dann durfte, wie es üblich ist in Kölln-Reisiek, nach herzenslust geklönt werden. Dies war ein schöner, gemütlicher Nachmittag.
 

 

 

Information über Mikrozensus 2018 - Erhebung über Bevölkerung

Einladung zu einer Informationsveranstaltung am 18. Januar 2018

Wir suchen Schöffen und Jungendschöffen!

2te Maritime Weihnachtsfeier der Kölln-Reisieker Senioren

Zur traditionellen Weihnachtsfeier hatten die Mitglieder des Sozialausschusses die Kölln-Reisieker Seniorinnen und Senioren eingeladen und die Beteiligung war trotz des schlechten Wetters sehr gut. Bereits vor der Öffnung der Türen der festlich geschmückten Mehrzweckhalle um 14:30 Uhr versammelten sich schon viele vor dem Eingang. Schnell war die Halle gefüllt und die Feier konnte beginnen.

 

In einer kurzen Rede ließ der Vorsitzendes des Sozialausschusses, Jürgen Wemmel, die diesjährigen Veranstaltungen für die Senioren Revue passieren und gab eine Vorschau auf 2018. Er berichtete von den Vorbereitungen für das Schmücken der Halle und dankte den fleißigen Helfern, auf die immer Verlass ist. Danach begrüßte die Bürgermeisterin Kerstin Frings-Kippenberg  die Anwesenden. Sie wies kurz auf die wichtigsten Ereignisse im Dorf hin und dankte aus aktuellem Anlass Jürgen Wemmel, der seit 10 Jahren den Sozialausschuss leitet und damit für viele Ausfahrten und Weihnachtsfeiern verantwortlich zeichnet, mit einem Blumenstrauß und Gutschein. Abschließend erinnerte sie an die laufenden Veranstaltungen des ‚Lebendigen Adventskalenders‘ und lud schon zum Neujahrsempfang ein, der am 14. Januar  und erstmalig nachmittags stattfinden wird. Sie wünschte allen Seniorinnen und Senioren eine geruhsame Weihnachtszeit und ein guten Jahr 2018.

   

Danach übernahm Ralph Schmidt die Moderation und die Feier begann mit Kaffee und Kuchen. Herr Pfarre Langer erinnerte anschließend in einem kurzen Vortrag an den Sinn der Weihnachtszeit aus christlicher Sicht.

Dann füllte sich die Bühne mit 20 Mitgliedern des Shanty-Chores  ‚Elveshörn maritim‘, die mit klassischen und weihnachtlichen Shantys die Teilnehmer erfreuten. Unterbrochen wurden die musikalischen Vorträge durch eine lustige Weihnachtsgeschichte, die Hans Manthey vortrug.

 

Gegen 17:30 Uhr verließen die Seniorinnen und Senioren dankbar und glücklich den Veranstaltungsort.

Unterkategorien