Aktuelles

Sprachkurs für ukrainische Geflüchtete braucht Hilfe !

Seit einigen Wochen findet im Gemeindezentrum Kölln-Reisiek ein Sprachkurs für ukrainische Geflüchtete statt.

Immer dienstags und donnerstags von 9.30 Uhr bis 10.30 Uhr treffen sich hier Ukrainerinnen, um deutsch zu lernen.
Mittlerweile kommen die Frauen auch aus Elmshorn und Sparrieshoop, da die Deutschkurse alle überlaufen sind.

Elke Westphal und Karin Simmank sind 2 der insgesamt 4 ehrenamtlichen Deutschlehrerinnen, die sich die Zeit nehmen, diesen Kurs zu ermöglichen.
Schon 2015 halfen sie mit Sprach- und Integrationskursen in der Gemeinde.
Als der Anruf von Kölln-Reisieks Bürgermeisterin Kerstin Frings-Kippenberg kam, zögerten die Frauen nicht, diesen Kurs wieder ins Leben zu rufen.
Schon damals hatten sie mit viel Freude die syrischen Geflüchteten unterrichtet.

Aber bei allem Engagement und Herzblut, was man Frau Westphal und Frau Simmank sofort anmerkt, haben sie eine ganz große Bitte,
um den Schülerinnen möglichst viel Unterricht anbieten zu können.
Es wird dringend eine Betreuung für die Kinder der Frauen benötigt.
Denn die sind alle im Kindergartenalter und müssen sich während des Unterrichts alleine beschäftigen.
Deshalb musste die Lerneinheit auch von 90 auf 60 Minuten verkürzt werden, da die Geduld der Kinder dann ausgeschöpft ist.
„Dies ist sehr schade“, merkt Elke Westphal an, „denn die Frauen sind alle hochmotiviert und haben viel Spaß an dem Unterricht.“

Schön wäre allerdings auch, wenn sich noch Lehrkräfte zur Verfügung stellen würden, denn das Team wird bald nur noch zu dritt bestehen.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, jede Unterstützung ist willkommen! Bei Interesse kann man sich sehr gerne an Frau Frings-Kippenberg wenden.

(Tel. 0176 56826540).

Elischa Naumann-Molzen

Tag des OUTDOOR SPORTS am 15.05.2022 - ein wunderschöner Tag

Am Sonntag, dem 15.05.2022 gab es nach langer Corona bedingter Pause endlich mal wieder eine tolle Veranstaltung in Kölln-Reisiek.

Unter der Leitung von Elke Kruse hat der Familien- und Kulturausschuss in Zusammenarbeit mit dem Sport- und Jugendausschuss
den Tag des OUTDOOR-SPORTS organisiert.

In den letzten 2 Jahren hat sich im Ort Einiges getan.
So wurde das Generationenübergreifende Bildungszentrum fertiggestellt, ein Basketballfeld sowie eine Skater-Bahn errichtet
und das Minifußballfeld saniert. Nun endlich konnte die Gemeinde dies alles der Öffentlichkeit präsentieren.

Auch der Tennisverein machte mit und bot ein Schnuppertraining an. 
Die Boulebahn wurde von Gudrun und Ute Bevernitz betreut und luden zum Mitmachen ein.
Der Bauausschussvorsitzende Birger Paulsen übernahm Führungen durch die neuen Räume des Bildungszentrums.

Für das leibliche Wohl sorgte der Schulverein mit Kaffee und Kuchen und die Jugendfeuerwehr mit ihren beliebten Waffeln.

Bei allerschönstem Wetter haben mehr als 130 Kinder an 5 verschiedenen Stationen ihr sportliches Können unter Beweis gestellt
und durften sich zur Belohnung ein kleines Geschenk aussuchen.

Vielen Dank an alle Beteiligten und Helfer, die ein richtig schönes Fest ermöglicht haben!

Elischa Naumann-Molzen – Sport- und Jugendausschuss

Einladung zum offenen Deutschkurs - Angebot für ukrainische Flüchtlinge

Angebot der Sportgemeinschaft und des Tennis-Clubs an geflüchtete Kinder und Jugendliche aus der Ukraine

In der Gemeinderatssitzung am 31. März 2022 hat Bürgermeisterin Frings-Kippenberg berichtet, das geflüchtete Kinder und Jugendliche,
die in Kölln-Reisiek untergekommen sind, bei zwei Vereinen hier im Dorf besondere Angebote erhalten.
Beim Tennis-Club Kölln-Reisiek und bei der Sportgemeinschaft Kölln-Reisiek e.V. von 1968 dürfen Kinder und Jugendliche aus der Ukraine
kostenlos an den Angeboten teilnehmen. Sie sind beim Training oder bei den Spielen herzlich willkommen.
Hier der Link zum Tennis-Club Kölln-Reisiek e.V. mit den Kontaktdaten:
Hier der Link zur Sportgemeinschaft Kölln-Reisiek e.V. von 1968 mit den Kontaktdaten:
 
 
 

Bäume u. Sträucher für den Schulgarten - Pflanzbeginn am 29. März 2022

Lass die Welt atmen!

Unter dem Motto „Lass die Welt atmen“ hatte das Team vom Gartencenter Rostock zusammen mit der Forstbaumschule Schrader und
der Bürgermeisterin der Gemeinde Kölln-Reisiek eine besondere Pflanzaktion durchgeführt.
Für jede während des Weihnachtsbaumverkaufs gekaufte und regional bei Schrader produzierte Nordmanntanne ging ein Euro
in den Spendentopf für Gehölze im Schulgarten der Gemeinde.

Am 29. März 2022 fand die Pflanzung des ersten Baumes - eines Zwetschgenbaumes - statt.
Herr Schrader und Mitarbeiter seiner Firma hatten den Baum mitgebracht und halfen beim Pflanzen des Baumes.
Bei diesem Termin waren anwesend:
Frau Zoller – Geschäftsführerin des Gartencenter Rostock, Herr Schrader - Baumschule Schrader,
Frau Frings-Kippenberg - Bürgermeisterin der Gemeinde Kölln-Reisiek, Beate Wegner - Blutspendeteam in Kölln-Reisiek,
Frau Friedrich - Schulleiterin der Grundschule Kölln-Reisiek, sowie einige Presse-Vertreter.

In den nächsten Tagen werden die verschiedenen Gehölze von den Gemeindemitarbeitern an der Schule gepflanzt:
Rotbuchen, Winterlinden, Trauben-Eichen, Apfelbäume, Schlehen und viele andere Gehölze finden im Schulgarten Platz und
werden dafür sorgen, dass die Welt ein klein wenig besser atmet. Denn jeder Baum ist ein Klimaheld!

Aber natürlich wurde nicht nur an den Klimaschutz gedacht:
Die insgesamt 312 Gehölze sorgen dafür, dass die Aufenthaltsqualität auf dem Schulhof und Spielplatz deutlich steigt.
Der Wind wird gebrochen, es wird grünen und blühen und nicht zuletzt finden Insekten, Vögel und andere Tiere Futter und ein neues Zuhause.

Dafür haben alle Weihnachtsbaum-Kunden des Elmshorner Gartencenters gesorgt, denn für jeden gekauften Baum haben das Gartencenter Rostock
und die Baumschule Schrader zusammen einen Euro in den Spendentopf gegeben. Es sind insgesamt 5000 Euro Spendengeld zusammengekommen.
Aufgestockt wurde das Ganze noch um 300 Euro durch eine Spende von Beate Wegner, die sich leitend um Blutspenden mit dem DRK in Kölln-Reisiek kümmert.

Übrigens:
Dies ist bereits die zweite „Lass die Welt atmen“ Aktion, die das Gartencenter Rostock zusammen mit der Baumschule Schrader durchführt.
Im vergangenen Jahr wurde ein Sponsoring für einer Aufforstung im Liether Gehölz durchgeführt.

 

Unterkategorien